Author - SpVgg 1862 Neumark

Letztes Testspiel vor dem Saisonstart 18.08.2018

Beim letzten Testspiel vor dem Saisonstart galt es für Neumarks Zweite vor allem die zuletzt desolate Abwehrleistung in den Griff zu bekommen und mit mehr Ruhe im Spielaufbau und mehr Ballbesitz sich Torchancen zu erarbeiten. Und unter diesem Gesichtspunkt hat sich die Mannschaft gestern gegen die SG Limbach gut verkauft. Unser Manko bleibt aber nach wie vor die Chancenverwertung. So hätte man eigentlich nach einer halben Stunde schon deutlich führen können, ja wenn nicht sogar müssen. Aber im Auslassen von sogenannten “Hundertprozentigen” sind wir definitiv das Beste was der vogtländische Fußball zu bieten hat. Gnadenlos Effizient hingegen die Gäste, die praktisch ihren ersten nennenswerten Angriff zur Führung nutzten. Hier konnte sich der Limbacher Stürmer auf der linken Außenbahn durchsetzen. Robbe spekulierte auf eine Eingabe und das freie kurze Eck wird dankend angenommen.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem nun auch die SG mehr Spielanteile und mehr Torchancen hatte. Ein Eckball in der 65. Spielminute sorgt für die Vorentscheidung. Nach der hohen Eingabe kann sich der gegnerische Stürmer beim Kopfball im Abwehrzentrum durchsetzen, 0:2. Aber auch wir hatten noch einige gute Gelegenheiten um ein Tor zu erzielen.Aber manchmal wollen wir den Ball ins Tor tragen, wo es ein Schuss auch getan hätte und andermal verlassen einen die Nerven, weil doch das Tor zu frei war. Schade Randy ;-). Schlusspfiff.

Ab nächste Woche geht es scharf Jungs. Die Neueinteilung der 2. Kreisklasse und die Ansetzungen in der Staffel eins bescherten uns einen Hammer Saisonauftakt. Mit dem Vorjahresmeister Reumtengrün, der SG Rotschau auswärts und der SG Schreiersgrün/ Lengenfeld haben wir gleich drei ganz harte Brocken zu Beginn der Meisterschaft. Aufbauend auf die gestrige Leistung in der ersten Halbzeit könnte da trotzdem was zählbares rumkommen…ach ja, da wäre noch die Sache mit dem Tor…das sollten wir ab und an auch mal treffen 🙂

Euch allen eine schöne Woche

Read more...

Erste Mannschaft startet mit Sieg in die Vorsaison

Die Sommerpause ist vorbei, wir sind wieder im Training und bestanden bereits unseren ersten Test vor der neuen Saison. Gegen Auerbach 2 konnten wir einen breiten Kader sowie eine ausgezeichnete abendliche Spielvorbereitung vorweisen. Dennoch galt gegen den höherklassigen Gegner: Diszipliniertes
Auftreten als Kollektiv. So gelang es uns in Halbzeit 1, einen entscheidenden schnellen Angriff über Linksaußen fahren zu können. Astis Hereingabe köpft Toni trocken ein. Der Gast kam nach der Halbzeit noch aktiver aus der Kabine, doch Mark und das Aluminium retteten uns mehrfach vor dem Ausgleich. Die bis dahin lässt der wieder eingewechselte Cedric nach Hereingabe von Christopher vor dem leeren Tor liegen. Die Vorentscheidung brachte erneut Toni, welcher sich nach einem Einwurf auf der Saite durchsetzte und souverän ins kurze Eck einschob. Kurz vor Schluss gelang den Auerbachern das Anschlusstor, welcher unseren Sieg jedoch nicht mehr gefährdete.

Ein gelungener Test, Jungs. Jedoch sollten Ergebnisse in Vorbereitungsspielen immer mit Vorsicht betrachtet werden. Nächstes Spiel: Neumark – FC Werda (nächsten Freitag)

Read more...

Pokal des Bürgermeisters der Gemeinde Neumark

Am Samstag, 23.06.2018, fand unser Pokal des Bürgermeisters der Gemeinde Neumark mit den Schülern und Jugendlichen einen würdigen Anfang unserer Veranstaltungen.
Mit 31 Teilnehmern wovon 13 bei den Schülern U14 und 18 bei den Jugendlichen U18 hatte es einen ordentlichen Zuspruch. Besonders erwähnen möchten wir, dass sogar zwei Teilnehmer an der U18 den weiten Weg aus Dresden zu uns gefunden haben.
Es wurde zuerst in Gruppen á 4 Teilnehmern gespielt, bei denen es keine sonderlichen Ausreißer gab. Aber ab der KO Runde wurde sowohl bei den Schülern als auch bei den Jugendlichen sehr guter Sport geboten. Bei einigen Ballwechseln gab es bei manchen Zuschauern wie auch Betreuern schon einige offene Münder zu sehen.
Bei den Schülern gab es im ersten Halbfinale auch ein Hoffen auf den Pokal für den ausrichtenden Verein der SpVgg 1862 Neumark. Nachdem sich Janina Müller gegen ihren Teamkameraden im Viertelfinale durchsetzte, traf sie nun auf Valentina Bornarewitz von TTV 1979 Tirpersdorf und es entwickelte sich ein sehenswertes Spiel, bei dem sich am Ende dann doch Valentina durchsetzte und ins Finale einzog. Janina Müller setzte sich dann im kleinen Finale gegen Maximilian Kranzusch von Post SV Crimmitschau durch und belohnte sich mit dem Pokal für den 3. Platz.
Im Finale kam es nun zum Aufeinandertreffen der beiden jüngsten bei den Schülern. Mit Emil Ulbrich, der zuvor seinen Teamkameraden aus Crimmitzschau in spannenden 5 Sätzen niederrang, wurde auch das Finale kein Zuckerschlecken gegen das Mädchen aus Tirpersdorf. Letztlich behielt aber Emil die Oberhand und gewann die U14.

Zeitgleich spielten die Jugendlichen der U18. Dabei zeigte sich von Anfang an, dass das Niveau sehr hoch ist und das jeder jeden schlagen kann.
Zu einer ersten kleinen Überraschung kam es dann im Viertelfinale, als der Vorjahressieger Thoralf Teumer aus Crimmitschau gegen den erst 11-jährigen Eric Balazs von Blau Weiß Reichenbach das vorzeitige Aus verkraften musste. Eric setzte im Halbfinale gleich noch ein Ausrufezeichen und schlug mit Eric Trinks von Germania Werdau gleich noch den Vorjahres-Zweiten.
Im zweiten Halbfinale kam es ebenfalls zum Duell Blau Weiß Reichenbach und der Post SV Crimmitschau, wobei Raoul Süß und auch Luis Bergmann uns alten Hasen im Tischtennissport Ballwechsel zeigten, die im Fernsehen auch nicht besser aussehen.
Letztlich setzte sich Luis Bergmann in der Verlängerung des fünften Satzes durch und gewann 3:2.
Das hieß nun im Finale der zweite Spieler aus Crimmitschau für Eric und es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel von beiden Spielern. Am Ende entschied ein Fehlaufschlag im 5. Satz von Eric Balazs dieses Match und Luis Bergmann konnte sich über den Sieg bei der U18 freuen.
Im kleinen Finale entschied Raoul Süß von Blau Weiß gegen Eric Trinks von Werdau mit 3:0 klar für sich.
Im Doppel der beiden Altersklassen gab es nicht wirklich überraschend ein Finale zwischen Post SV Crimmitschau in Person von Luis Bergmann/Thoralf Teumer und Blau Weiß Reichenbach in Person Eric Balazs/Raoul Süß.
Auch da zeigten alle vier, dass sie das Spiel mit dem kleinen weißen Ball schon sehr gut beherrschen und boten den Zuschauern nochmals einen klasse Sport.

Am Ende hatten diesmal die Blau Weißen etwas mehr Glück und setzten sich mit 3:1 Sätzen
durch.

Ergebnisse U14
1. Platz Emil Ulbrich, Post SV Crimmitschau
2. Platz Valentina Bornarewitz, TTV 1979 Tirpersdorf
3. Platz Janina Müller, SpVgg 1862 Neumark

Ergebnisse U18
1. Platz Luis Bergmann, Post SV Crimmitschau
2. Platz Eric Balazs, SG Blau Weiß Reichenbach
3. Platz Raoul Süß, SG Blau Weiß Reichenbach

Doppel
1.Platz Eric Balazs /Raoul Süß, SG Blau Weiß Reichenbach
2.Platz Thoralf Teumer / Luis Bergmann, Post SV Crimmitschau
3.Platz Niklas Kux / Eric Trinks, Germania Werdau

Und dann begann auch bald der Sonntag.
Zum Start um 9.00 Uhr standen 42 Tischtennisbegeisterte in der Halle und wollten ihrem Sport frönen.
Auch hier muss erwähnt werden, dass diese Spieler aus 23 unterschiedlichen Vereinen kamen und wir auch wieder Sportler aus Dresden und Leipzig sowie aus Thüringen begrüßen durften.
In der Gruppenphase konnten sich erwartungsgemäß die Favoriten klar durchsetzen und ins Achtelfinale einziehen.
Ab da zeichnete sich dann ab, dass es nicht einfach werden sollte, hier einen Pokal mit nach Hause nehmen zu können.
Und im Viertelfinale war es dann soweit. Das Favoritensterben begann. Zuerst verlor der Vorjahressieger Michael Golz vom VfB Lengenfeld gegen Viet Ahn Do von SV 1880 Unterpörlitz klar in drei Sätzen.
Kurze Zeit danach musste auch Daniel Schein von Blau Weiß Reichenbach gegen seinen Vereinskameraden Raoul Süß eine Niederlage einstecken.
Lediglich Carsten Wolf vom VfB Lengenfeld konnte sich schadlos halten und bis ins Finale vordringen.
Und mit Viet Ahn Do war dann auch schnell der Finalgegner gefunden. Er setzte sich im Halbfinale mit 3:1 gegen Raoul durch.
Auch im Finale konnte der aus Vietnam stammende Viet Ahn Do seine gute Form beibehalten und setzte sich klar mit 3:0 gegen Carsten durch.
Im Spiel um Platz drei ging es ebenfalls dann klar aus. Raoul Süß von Blau Weiß Reichenbach setzte sich gegen Olaf Schramm von TTV Erlbach 1984 mit 3:0 durch.
Im Doppel mussten die Vorjahressieger Golz/Wolf im Viertelfinale gegen Reichert/Schöniger die Segel streichen, die dann wiederum im Halbfinale gegen Tiepner/Bergmann den Kürzeren zogen.

Im zweiten Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen von Richter/Krause gegen Viet Ahn Do/Müller, wobei sich diese mit 3:1 durchsetzten.
Im Finale hatte dann weder Mike Tiepner von SV Fronberg Schreiersgrün noch sein Doppelpartner Luis Bergmann von Post SV Crimmitschau ein Mittel gegen Viet Ahn Do von SV 1880 Unterpörlitz oder seinen Doppelpartner Marcus Müller vom SV Schneeberg und verloren klar 3:0.

Ergebnisse vom Sonntag
1.Platz Viet Ahn Do, SV 1880 Unterpörlitz
2.Platz Carsten Wolf, VfB Lengenfeld 1908
3.Platz Raoul Süß, SG Blau Weiß Reichenbach
4.Platz Olaf Schramm, TTV Erlbach 1984

Doppel
1.Platz Viet Ahn Do / Marcus Müller, SV 1880 Unterpörlitz / SV Schneeberg
2.Platz Mike Tiepner / Luis Bergmann, SV Fronberg Schreiersgrün / Post SV Crimmitschau
3.Platz Peter Krause / Mathias Richter, VfB Greiz

Das war die Zusammenfassung von insgesamt fast 16 Stunden hochklassischem Tischtennisport an beiden Tagen.

v. r. Marcus Müller, Carsten Wolf, Viet Ahn Do, Raoul Süß, Olaf Schramm

Read more...

Aller guten Dinge sind vier

Nämlich vier Nachwuchstrainer für das Kinder- und Jugendtraining im Ninjutsu.

Mit einem Amamori, d.h. dem original japanischen Gürtelanhänger, wurden vier Sportler für Ihre langjährigen Leistungen im Kampfsport ausgezeichnet. Zuvor standen für die neuen Nachwuchstrainer sowohl Lehrgänge beim Kreissportbund
als auch Seminare in verschiedenen Ryu’s, d.h. Schulen, im Ninjutsu an. So wurden bei den Ninjutsu Meistern Shihan Sven Gutknecht und griechischen Shihan Kostas Kanakis Lehrgänge zu den Themen Bo Jutsu (Langstock 2m) und effektive Selbstverteidigung besucht.

Daniel Heinrich

Read more...

Gewitterfront trifft Neumarks Zweite

Die Wetterextreme in der Rückrunde machen es unserer Mannschaft nicht leicht einen normalen Spielablauf hinzubekommen. Nachdem das Adorfspiel wohl nun doch am grünen Tisch mit Unentschieden gewertet wird, war gestern erneut der Wettergott kein Fußballer. Nach dem wir in der Vorwoche mit einer guten Mannschaft ein schlechtes Spiel hinbekommen haben (1:5 Niederlage gegen Stahlbau), wollten wir diese Woche mit einer guten Mannschaft auch mal ein gutes Spiel machen und einen Sieg einfahren. Durch eine Gewitterfront über dem Vogtland konnte das Spiel erst 20 Minten später beginnen, um dann bereits nach 60 Minuten und erneutem Gewitter in Falkensteinabgebrochen zu werden. Zu dem Zeitpunkt führten wir durch ein Tor von Jan 1:0 und wir hoffen mal, dass dieses Ergebnis auch so gewertet wird. Zeit und Termine für Nachholer gibt es praktisch nicht mehr. Positiv an diesem Spieltag vor allem unsere Mannschaftsstärke, mit 16 Spielern reist nicht jede zweite Mannschaft durchs Vogtland. Ebenso positiv erneut die Pausenverpflegung, eine Melone als FC HANSA Schiff wurde dem Team serviert, top!

Fußballerisch war auch eine Steigerung zur Vorwoche erkennbar. Besonders das gut herausgespielte Tor zeigte, dass wir es doch können. Mit einem doppeltem Doppelpass im Strafraum des Gegners narrten hier Marcel und Jan die Falkensteiner Abwehr und sorgten für den Führungstreffer. “Men of the Match” diese Woche aber unser Daniel, der über die ganze Saison eine starke Leistung gezeigt hat und sich auch gestern wieder fürs Team den A… aufgerissen hat. Für die jungen Spieler im Team…ihr müsst nicht nach Real oder Barca schauen, um eure Fußballidole zu finden, manchmal spielen die direkt neben euch, also Augen auf.

Zum wahrscheinlich letztem Heimspiel (Sportgerichtsentscheidung muss noch abgewartet werden) am 16:06.2018 haben wir nochmal die starken Netschkauer zu Gast. Anstoß 13:00 Uhr im Sportforum am Mühlenweg Neumark. Wir freuen uns über jeden Zuschauer unter dem Motto ” Hurra, Hurra das ganze Dorf ist da! ”

Euch allen eine Schöne Woche.

Read more...

Spielbericht unserer E-Jugend vom 09.06.2018

Zum letzten Punktspiel der Saison fuhren wir nach Auerbach in guter Hoffnung, dort 3 Punkte mitzunehmen. Bei ziemlicher Hitze sollte unserer Mannschaft am heutigem Tag einiges abverlangt werden auf dem erneut großen Spielfeld der Eintracht. Von Beginn an war unser Spiel in der ersten Hälfte etwas behäbig, irgendwie fehlte ein wenig der Drang nach vorn und so ging Auerbach direkt mit ihrer ersten Chance in Führung. Und wenn man die erste Hälfte so betrachtet, muss man sich leider eingestehen, dass wir 25 Minuten der Partie verschlafen haben. Auerbach war mit 2 schnellen Spielern im Angriff recht gefährlich, was uns scheinbar dazu zwang nicht gleich alles nach vorn zu werfen und so ehrlich muss man sein, der Gegner ging verdient mit 1zu 0 in die Pause.

Mit Wiederanpfiff sahen wir unsere Mannschaft, so wie wir sie sehen wollen. Ehrgeiz sowie Kampfgeist und schöner Fußball und so gab es eigentlich im 2 Minuten- Takt Großchancen. Mo konnte dann endlich mit einem Distanzschuss noch hinter der Mittellinie den Anschlusstreffer markieren und wir alle dachten, jetzt geht’s los. Wir drückten auch weiter aufs gegnerische Tor, doch das schien wie vernagelt. Leider konnte Auerbach gerade in dieser Phase das 2 zu 1 erzielen, was so ein wenig unser Genickbruch im Spiel war. Mit den Treffern 3 und 4 wurde uns die Hoffnung genommen, unseren 2. Tabellenplatz aus eigener Kraft zu verteidigen. Mo’s ebenfalls sehenswerter zweiter Treffer zum 4 zu 2 kam für eine Kehrtwende etwas zu spät und so mussten wir leider zum letzten Spieltag den zweiten Tabellenplatz an Wernesgrün abgeben, da diese gegen Irfersgrün erwartungsgemäß einen Sieg einfuhren.

Trotzdem schauen wir nicht ohne Stolz auf die Saison zurück, der 2. Platz wäre schön gewesen, aber auch der 3. Platz kann sich sehen lassen! Unsere 8 Stammspieler sind zu einer tollen Mannschaft zusammengewachsen, die in der neuen Saison bis auf einen Spieler geschlossen in die D- Jugend wechselt und dann natürlich von weiteren Spielern verstärkt werden muss.

Nächste Woche steht zum Sportwochenende noch ein Spiel gegen Netzschkau an und danach werden wir mit den Kids noch einen hoffentlich schönen Saisonabschluss feiern, bevor es in den wohlverdienten Urlaub geht…⚽?☺

Read more...

Ausschreibung zum Pokal des Bürgermeisters

Ausschreibung zum Pokal des Bürgermeisters anlässlich des Sportwochenendes der Spvgg 1862 Neumark, Abteilung Tischtennis für den 24.06.2018 um 9.00Uhr

Veranstalter:

Spvgg 1862 Neumark, Abteilung Tischtennis

Austragungsort:

Schultumhalle der Mittelschule Neumark – Wilhelm Pieck Straße 1 in 08496 Neumark

Tumierleitung:

Sportfreund Enrico Petzold
E-Mail: A.J.1977@web.de
Mobil: 0174 / 3320822

Anmeldung:

Oben genannte Tumierleitung bis Donnerstag, den 21.06.2018 bis 20.00 Uhr
(Anmeldung bitte mit Geburtsdatum)

Schiedsrichter:

Phillip Schumann, Joachim Müller, Enrico Petzold

Tische/Bälle:

6 Tische GEWO / Donic 3 Stern

Wettbewerb:

Einzel- und Doppeltumier für Schüler und Jugendliche

Austragungsmodus:

4er Gruppen mit anschließender KO Runde
Die Schüler und Jugendlichen bzw. Ihre Betreuer zählen ihe Spiele selbst.
Doppel gemischt im KO System

Startgebühr:

8,00 € für beide Wettbewerbe

Auszeichnungen:

Der Sieger des Turniers erhält den Wanderpokal des “Bürgermeisters” der Stadt Neumark, der nach dem dreimaligenGewinn in Folge bzw. dem fünfmaligen Gewinn in seinen Besitz übergeht.
Außerdem gibt es für Platz 1 bis 3 Geldpreise, diese werden je nach Teilnehmeranzahl aufgeteilt.

Doppel: Pokal, Urkunde und Sachpreise

Sonstiges:

Für Speisen und Getränke ist während und nach dem Turnier bestens gesorgt.
Bei Schadensfällen jeglicher Art übernimmt der Verein keine Haftung.
Alle entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.

Vorjahressieger:

Michael Golzvom VfB Lengenfeld 1908

Die Abteilung Tischtennis der Spvgg 1862 Neumark hofft auf zahlreiche Teilnahme.

Read more...

Ausschreibung zum Pokal des Bürgermeisters für Schüler und Jugendliche

Ausschreibung zum Pokal des Bürgermeisters für Schüler und Jugendliche anlässlich des Sportwochenendes der Spvgg 1862 Neumark, Abteilung Tischtennis für den 23.06.2018 um l0.00Uhr

Veranstalter:

Spvgg 1862 Neumark, Abteilung Tischtennis

Austragungsort:

Schultumhalle der Mittelschule Neumark – Wilhelm Pieck Straße 1 in 08496 Neumark

Tumierleitung:

Sportfreund Enrico Petzold
E-Mail: A.J.1977@web.de
Mobil: 0174 / 3320822

Anmeldung:

Oben genannte Tumierleitung bis Donnerstag, den 21.06.2018 bis 20.00 Uhr
(Anmeldung bitte mit Geburtsdatum)

Schiedsrichter:

Phillip Schumann, Joachim Müller, Enrico Petzold

Tische/Bälle:

6 Tische GEWO / Donic 3 Stern

Wettbewerb:

Einzel- und Doppeltumier fÜr Schüler und Jugendliche

Austragungsmodus:

Es wird in zwei Altersgruppen gespielt U14 und U18

4er Gruppen mit anschließender KO Runde
Die Schüler und Jugendlichen bzw. Ihre Betreuer zählen ihe Spiele selbst.
Doppel gemischt im KO System

Startgebühr:

4,00 € für beide Wettbewerbe

Auszeichnungen:

Der Sieger des Turniers erhält den Pokal des “Bürgermeisters” der Stadt Neumark.
Außerdem gibt es für Platz 1 bis 3 Urkunden und Sachpreise

Doppel: Pokal, Urkunde

Sonstiges:

Für Speisen und Getränke ist während und nach dem Turnier bestens gesorgt.
Bei Schadensfällen jeglicher Art übernimmt der Verein keine Haftung.
Alle entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.

Die Abteilung Tischtennis der Spvgg 1862 Neumark hofft auf zahlreiche Teilnahme.

Read more...

Pleite für Neumarks Erste gegen Tabellennachbarn

Nach der zweiwöchigen Spielpause konnte man aufgrund der Tabellensituation befreit gegen den Absteiger aus Plauen antreten. Nicht vergessen war im Voraus die 3:0-Niederlage aus dem Hinspiel, für die es einiges gutzumachen galt.

Wir fanden in den Anfangsminuten durch das hohe Tempo gut in das Spielgeschehen. Bei den schweißtreibenden Temperaturen der prallen Sonne und konnten stellenweise das Spielgeschehen an uns reißen und es machte nicht den Eindruck, dass die Plauener dieses Tempo über eine längere Zeit mithalten können. Nach ersten Ansätzen erfolgversprechenden Angriffen wird einer unserer Angriffe abgefangen, wir klären in der Abwehr und Torjäger Michel Bär erledigte den Rest. Dem offenen Schlagabtausch wäre ein Unentschieden zur Pause gerecht gekommen. Unter anderem blieben Cedric, Robin und Erik vorm Tor nicht cool genug, um unser Team für die hohe Laufbereitschaft zu belohnen. Kurz vor Schluss dann doch leichtes aufatmen: Marcos verzogene Flanke auf Cedric wird zum sehenswerten Schlenzer ins lange Eck. 1:1. Pause.
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich zunehmend die ersten Müdigkeitserscheinungen durch Konzentrationsfehler in der Vorwärtsbewegung. Auch wenn Mark uns im Tor vorher mehrmals als starker Rückhalt galt, sah auch er beim 1:2 der Gäste unglücklich aus. Bei einem Konter der Gäste in der 77. Minute ließ das Stellungsspiel unserer Abwehr stark zu wünschen übrig. Kaum in Bedrängnis kann der Stahlbauer Angreifer auf den freistehenden Linksaußen Schnabel spielen, dieser sieht die offene kurze Torecke und sagt Danke. In der Folge hatten wir kaum noch die Ruhe und eine passende Idee, uns bis zum gegnerischen Tor durchspielen zu können. Auch von der Bank war Christopher die einzige Option, noch einmal richtig an den Ketten ziehen zu können. Das ist schlicht und einfach zu wenig. Unser krampfhaftes Engagement wurde nicht belohnt, in der Nachspielzeit lösten wir die gesamte Hintermannschaft auf, Bär behauptet im 1:1 Duell einen langen Abschlag und krönt sein Solo eiskalt mit dem 1:3.

Spielverläufe wie diese begleiten uns schon über die gesamte Saison hinweg. Wir selbst können uns für den Aufwand, den wir betreiben, nicht ausreichend belohnen und unsere Gegner spielen ihre Angriffe geplanter, präziser und cleverer zu Ende. Drei Spiele sind in dieser Saison noch Zeit, um an diesen Problemen arbeiten zu können. Fakt ist, dass es keineswegs an dem fehlenden Biss gelegen hat, jedoch ging Stahlbau mit teilweise weniger Aufwand und mehr Ertrag als verdienter Sieger vom Platz. Nächstes Wochenende gastieren wir gegen die immer noch abstiegsbedrohte Spielvereinigung aus Grünbach und Falkenstein. In der Rückrunde stellte der Gastgeber schon das ein oder andere Mal unter Beweis, dass sie in diese Liga gehören. Zeit mal wieder etwas zu ärgern, Jungs…

Read more...

Tabellenplatz gesichert

In der Partie gegen Hartenstein gelang unseren Jungs ein super Tag. Auf dem frisch angelegten Kunstrasenplatz zeigten sie Spielfreude, Einsatz und Laufbereitschaft.

Zur Aufwärmung waren die Trainer noch besorgt, da keiner ein Tor geschossen hatte. Doch ein Ergebnis von 10:4 für Neumark spricht für sich. Das erfreuliche zudem, das sich noch neue Torschützen in die Liste eintragen durften.
Niel und Dominic mit jeweils mit 2 Treffern. Albert, Lukas und Nick mit 1Tor und natürlich unser Torelieferant Simi mit 3 Toren. Bei einem offensiven Spiel sind die 4 Gegentreffer ärgerlich, aber in Summe vertretbar, denn Hartenstein blieb trotz der vielen Gegentore immer gefährlich nach vorne und gab sich nicht auf.

Am Mittwoch letzter Woche erspielte die Mannschaft im Nachholespiel gegen Wildenfels Zuhause ein 3:3

Read more...