Derbyniederlage bei der SG Rotschau

Derbyniederlage bei der SG Rotschau

Leider konnten wir in Rotschau nicht 90 Minuten an den zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Dabei gingen wir zunächst sogar in Führung als Schiebi für Tobias goldrichtig durchgesteckte und dieser das Leder am Rotschauer Schlussmann vorbei schob. Sogar das 0:2 wäre drin gewesen als Albis Freistoß nur die Latte traf. Nach einer halben Stunde dann der Rotschauer Doppelschlag. Erst der Ausgleich mal wieder nach einer Ecke und dann auch noch der Führungstreffer durch Foulstrafstoß. Albi hatte zuvor den gegnerischen Angreifer unnötig “abgeräumt”.

Nach dem Seitenwechsel gelang uns dann nochmal der Ausgleich durch Neuzugang Randy, zweites Saisontor im zweiten Spiel…Respekt. Das wars dann aber auch schon was wir fußballerisch zu bieten hatten. Immer mehr Fouls, endlose Diskussionen mit dem zum Teil überforderten Schiri und schwindende Kräfte bei unseren Akteuren ließen kein vernünftiges Spiel von uns mehr zu. Sieben gelbe Karten (4 mal Rotschau und 3 für Neumark) in der zweiten Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. Cleverer und abgezockter da die SG Rotschau, die mit vielen kleinen Fouls und kleineren Provokationen unseren Spielfluss zerstörte, aber selbst nicht die Linie verlor. Durch einen Strafstoß und zwei starke Kontertore besiegelte Sebastian Seifert mit einem Hattrick unsere Niederlage. Im Foto festgehalten die “High Five”-Grüße aus Rotschau, Müüüschas Gegenspieler hatte schon im Spiel die fünf Heimtore richtig orakelt, Endstand 5:2.

Euch allen trotzdem eine schöne Woche.

Nachgereicht sollte vielleicht auch noch eine Szene aus der ersten Halbzeit werden. Aber was da Schlussmann Kirmes und der Rotschauer Stürmer gemeinsam fabriziert haben, dafür gibt es im Duden nicht die entsprechenden Worte um der Sache gerecht zu werden 🙂

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: