Erste Mannschaft setzt sich an der Spitze ab

Erste Mannschaft setzt sich an der Spitze ab

Nach dem aussagekräftigen Sieg gegen die zweite Mannschaft des SV Merkur Oelsnitz gastierte die SG Kürbitz auf dem ligabekannten Teppich am Mühlenweg. Da neben dem verletzten Jussi auch Marco das indische Wellnessprogramm einem dreckigen Kreisligakick vorzog und somit entschuldigt fehlte, stopfte Toni Neumann erfolgreich die Lücke in unserer Aufstellung.

Zum Spiel: Als Favorit starteten wir konzentriert in die Partie, konnten viele Angriffe der Gäste frühzeitig abfangen und…ja, das wars leider größtenteils schon. Über die gesamte erste Halbzeit schafften wir es nicht, ausreichend Druck in der gegnerischen Hälfte zu erzeugen, um zu zwingenden Torchancen zu kommen. Nach etwa 20 Minuten gaben wir dem Tabellenneunten sogar genügend Sicherheit, dass auch sie besser ins Spiel und zu vielversprechenden Abschlüssen kamen. Daran ist zwei Wochen vor der Winterpause definitiv noch Verbesserungspotential zu erkennen.

Nach dem Pausentee treten wir nach wenigen Minuten endlich entschlossener auf. Klare Ansagen konnten unser Pressing auf den Gegner erhöhen und Augenblicke später führen wir nach konsequenter Balleroberung 1:0. Wenige Minuten später schaffte es Toni Herrmann erneut, Cedric nach einem schnellen Angriff freizuspielen. Cedric bewies mal wieder, was ihn als Torjäger ausmacht. Sein guter Riecher für die Situation ließ ihn in dieser Situation zum zweiten und gut 10 Minuten später zum dritten Mal netzen. Das eigentlich für beide Mannschaften abgehakte Spiel machten wir nach 3 Auswechslungen und mehreren Unkonzentriertheiten nochmal spannend, binnen 4 Minuten schoss sich Kürbitz nochmal ganz nah an den Ausgleichstreffer. Mehr passierte jedoch nicht, die 3 Punkte bleiben daheim und diese bauen unsere Tabellenführung auf 3 Zähler Abstand aus. Zurück bleibt ein phasenweise glanzloses Spiel, welches dennoch seine Momente hatte. Dazu zählt wieder einmal die starke Bilanz von Toni und Cedric. 3 Torvorlagen und 3 Tore schrieben sie in diesem Spiel auf ihr Konto – bei unserem Sturmduo läufts…

Aber das Programm bleibt in der ausgeglichenen Liga anspruchsvoll. Nächste Woche müssen wir bei einem unserer aktuell größten Konkurrenten Grünbach/Falkenstein bestehen. Ihr seid zur Unterstützung alle herzlich eingeladen. 🙂

Endstand: SpVgg 1862 Neumark 3:2 SG Kürbitz

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: