Schützenfest beim letzten Heimspiel gegen Eintracht Auerbach

Schützenfest beim letzten Heimspiel gegen Eintracht Auerbach

Zum abschließenden Heimspiel vor der Winterpause sollte unbedingt noch ein Dreier die guten Leistungen der letzten Wochen untermauern. Personell mussten wir einige arbeits- und verletzungsbedingten Ausfälle im Kader kompensieren und so wurden erstmals in dieser Saison drei “Neue” in die Startelf berufen. Neben Mirko, dem es auf seinem neuen Landsitz im Dorf mit R eh zu ruhig ist, sollten auch Lu und Knorri ihren Einstand bei der Zweiten geben und gemeinsam mit Florian im Tor und Pascal als rechten Verteidiger die “Null” festhalten. Im Spiel brauchten wir dann allerdings gute zwanzig Minuten bis der Knoten in der Offensive platzen sollte. Und so hatten sogar die Gäste nach einer viertel Stunde die beste Möglichkeit, als Lukas einen Heber noch von der Linie schlagen konnte. Das war es aber auch, was die Elf aus der Drei-Türme-Stadt heute auf den Rasen brachte. Die jungen Wilden im Angriff hatten sich nun den Gegner zurechtgelegt und sorgten mit 5 Treffern in 12 Spielminuten praktisch schon vor dem Wechsel für die Entscheidung. 4 mal Jan und einmal Randy (einer klaut einem halt immer mal ein Tor) sorgten für die 5:0 Führung. Erwähnenswert auch das Solo von Knorri vor dem Seitenwechsel, der aber im Abschluss nur das Aluminium traf. Nach dem Seitenwechsel dann ein Spiel auf ein Tor. Die Auerbacher standen nun viel tiefer und beschränkten sich aufs Verteidigen. Ohne den Platz und die Räume tat sich unsere Offensive etwas schwerer zu klaren Abschlüssen zu kommen. Aus der Distanz dann ein Doppelpack von Proff und wenig später kann Moppel eine Flanke von links gut verwerten. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte dann nochmal “Men of the Match” Jan mit seinem fünften Treffer. 9:0 Schlusspfiff. Die “Null” stand nach 90 Minuten und besonders die gut herausgespielten Tore in der ersten Halbzeit machen Lust auf mehr. Dass die Eintracht am gestrigen Tag nicht das Maß der Dinge ist, sollte jedem klar sein und schon nächste Woche gilt es beim Favoriten in Reumtengrün nochmal alles geben und vielleicht noch ein Ausrufezeichen vor der Winterpause zu setzen.

Euch allen eine schöne Woche!

Prost!

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: